Es sind 365 Einträge im Lexikon.
Beginnt mit enthaelt Exakter Begriff Klingt wie Tick to search all glossaries
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Maränensee

Er besitzt einen steil abfallenden Uferbereich und ist vielfach über 25 m tief. Das Wasser ist kalt und klar, in heißen Sommern kann sauerstoffarmut in Grundnähe auftreten. Hauptfische sind Kleine und Große Maräne, Plötze und Hecht.

maßig

Wird ein Fisch bezeichnet, dessen Länge mindestens dem vorgeschriebenem Mindesmaß beträgt.

Matchrute

Eine sensible Angelruten mit enger Beringung und 3,60 m bis 4,50 m Länge. Wir für das Friedfischangeln mit Angelrolle und Pose verwendet.

MEW

Kurzbezeichnung für Müritz-Elde-Wasserstrasse. Mit 208 km und 17 Schleusen zwischen Dömitz und Plau ist sie der längste Fluss Mecklenburg-Vorpommerns. Davon sind 180 km mit einem Tiefgang von 1,60 m schiffbar.

Aliases (separate with |): Elde
Milchner

Geschlechtsreifer männlicher Fisch. Der Name leitet sich vom der Samenflüssigkeit, die von Fischern Milch genannt wird, ab.

Mindestmaß

Ein vom Verband oder gesetzlich vorgeschriebene Länge für eine bestimmte Fischart, ab der ein Fisch mitgenommen werden darf. Die Mindestmaße können je nach Bundesland variieren.

Minnow

Englische Bezeichnung für kleine Süßwasserfische. Als Minnow werden auch kleine schlanke Wobbler bezeichnet.

Minnow

Moosgummi

Ein offenzelliger und elastischer Schaumstoff aus Chloropren, Naturkautschuk, Acrylnitril-Butadien-Kautschuk oder vergleichbaren synthetischen Kautschuken bezeichnet.

Mormyschka

Ein Angelköder beim Eisangeln, der vornehmlich in Staaten der ehemaligen Sowjetunion verwendet wird. In der einfachsten Form befindet sich ein Bleitropfen auf einem kleinen Haken. Bei gehobenen Modellen werden kleine Wasserinsekten imitiert. Die Fische werden durch senkrechte Auf- und Abbewegungen des Köders angelockt. Zusätzlich kann der Haken noch mit einem Naturköder bestückt werden. Zielfische sind überwiegend kleine Friedfische oder Barsche.

Mortalität

Die Mortalität (von lat. mortalitas das Sterben), Sterblichkeit oder Sterberate ist ein Begriff aus der Demografie. Sie bezeichnet die Anzahl der Todesfälle, bezogen auf die Gesamtanzahl der Individuen oder, bei der spezifischen Sterberate, bezogen auf die Anzahl der betreffenden Population, meist in einem bestimmten Zeitraum.

Multirolle

Ursprünglich Multiplikationsrolle genannt; die Spule dreht sich durch eine übersetztes Getriebe schneller als die Kurbel.

Glossary 2.8 uses technologies including PHP and SQL

Fotogalerie

Anmeldung