Es ging um den „Freundschaftswanderpokal". Er blieb nach „hartem" Kampf bei den Sportfreunden des Vereins „Onkel Bräsig". Nach der Bewirtung, Spanferkel, später noch Kaffee und Kuchen traten die Gäste die Heimreise an. Allen Beteiligten wird dieser schöne Tag in guter Erinnerung bleiben. Der Dank der Gäste an die Gastgeber war mehr als nur eine Höflichkeitsgeste. Sie haben sich in Grabow bei den Sportfreunden des Vereins „Onkel Bräsig e.V." sehr wohl gefühlt. Es wird Fortsetzungen geben.

 

freundschaftsangeln

Eine Umwelt Aktion, gestartet von der Stadt Grabow, brachte einige Taucher in die Vereinsgewässer. Hier sollte vor allen Dingen nach Unrat gesucht werden. Allgemein bekannt sind Gewässer für „Sperrmüll" - Lagerstätten. Glücklicherweise war dieses aber nicht der Fall. Ergebnis: saubere Gewässer.
Das Raubfischangeln im November 2005 brachte trotz der kalten Witterung noch 18 Sportfreunde ans Gewässer. Zwei Hechte und ein Barsch waren die ganze Beule. Zum Silvesterangeln kamen ebenfalls noch 18 ganz verwegene Angler an das zugefrorene Gewässer. So wurden Löcher ins Eis geschlagen, um den Köder unter Wasser anbieten zu können. Die Ausbeute war, einsetzender Schneefall behinderte zusätzlich, sehr mager. Da kam der Anbieter für Glühwein den Anforderungen nur sehr knapp nach, da die Nachfrage sehr groß war.
Der Landesverband hat im Jahr 2005 einige Besatzfische geliefert. Bei Neu-Göhren wurden 2000 kg Plötze ausgesetzt. 33 kg Satzaal verteilt im Dreenkrögener See. Lange Kuhle Dömitz und Schmöler Brack. 400 Karpfen K 1 davon 300 Karpfen in Grabow und 100 in Neustadl-Glewe. Außerdem wurden 600 kg Karplen K 3 verteilt in Eldena, Neu Kalliß, Lange Kuhle Dömitz und Schmöler Brack eingesetzt.

Fotogalerie

Anmeldung