Im Spätherbst wurden noch 125 Hechte ca. 30 cm, unterhalb von Grabow bis zur Güritzer Schleuse und Malliß ausgesetzt. Aus eigenen Mitteln hat der Verein Forellen in die Vereinsgewässer ausgesetzt. Der Besatz erfolgte in zwei Schritten. Der erste Besatz beinhaltete 200 kg und später noch einmal 100 kg. Der Vorstand dankte allen aktiven Mitgliedern für ihren Einsatz im Jahre 2005. Er hofft auf noch bessere Beteiligung im kommenden Jahr. Die Ausgabe der Angelkarten war für den Vorstand die letzte große Tätigkeit für das abgelaufene Jahr. Das Silvesterangeln sollte den Sportfreunden Gelegenheit geben, das Angeljahr gemütlich ausklingen zu lassen. Für das Jahr 2006 standen wieder einige wichtige Aufgaben an. Diese resultieren in der Hauptsache aus den vielen Arbeiten zur Erhaltung der Natur. Da auch an der Müritz-Elde-Wasserstraße Reinigungsaktionen zu bewältigen waren, mussten mehr Arbeitsstunden als sonst geleistet werden. Doch an den angesetzten Terminen Februar und März beteiligten sich lediglich 76 Mitglieder. Trotzdem konnten noch 356 Arbeitsstunden geleistet werden. Merken die „faulen Mitglieder" denn nicht, dass auch ihre Arbeitskraft willkommen ist? Mit Geld alleine wird die Natur nicht sauberer. Hier bliebe nur eine drastische Erhöhung des „Frei Kaufgeldes" von den Arbeitseinsätzen. Es ist und bleibt weiterhin Hauptaugenmerk des Vereins, die Arbeiten zum wesentlichen Anteil bei der Erhaltung und Pflege der Natur, sowie der Gesund Erhaltung der Gewässer zu machen. Die Allgemeinheit profitiert von diesen Einsätzen. Den tatkräftigen und aktiven Vereinsmitgliedern kann an dieser Stelle für ihre geleistete Arbeit nur der Dank des gesamten Vereins übermittelt werden. Am 8.April 2006 fand bei stürmischem Wetter das Anangeln an der Müritz-Elde-Wasserstraße statt. 39 Sportfreunde wollten sich in die Siegerliste eintragen lassen, es gelang aber nur dem Sportfreund Mario Diederich. Er konnte die meisten Fische landen. Beim Tanz in den Mai der Stadt Grabow unter dem Motto „Grabow lässt die Hexen tanzen" hat sich unser Verein mit einem Stand an den Festlichkeiten beteiligt. Um diesen Stand zu „beschicken" haben sich die Sportfreunde Hartmut Senff, Siegmund Grabow und Karl-Heinz Bull zur Verfügung gestellt. Der Erfolg blieb nicht aus. Der Dank gilt diesen drei Aktiven.
Das Jugendnachtangeln wurde am 16. und 17 Juli 2006 an den Lachen und der angrenzenden Müritz-Elde-Wasserstraße durchgeführt. Die Teilnahme der Jugendlichen war erfreulich hoch,obwohl leider kein Aal gefangen wurde. Das Forellenangeln am Freitag war auch nicht gerade vom Erfolg gekrönt. Dafür wurden am Samstag Vormittag dann theoretische Kenntnisse vermittelt, um den Jugendlichen Wissen zu vermitteln, damit in Zukunft schlechte Fänge vermieden und die Prüfung bestanden werden kann. Die Helfer gaben sich bei diesem Treffen der Jugend reichlich Mühe, somit gebührt ihnen der Dank der Jugend und des Vereins. Das Sommerangeln am 30.Juni wurde an den Vereinsgewässern durchgeführt. Es waren 32 Petrijünger erschienen um sich dem Wettstreit zu stellen. Obwohl alle Anwesenden gute Fänge zu verzeichnen hatten, war der Sportfreund Detlev Manteufel nicht zu schlagen. Der letzte Sonnabend im August war den Senioren zu ihrem „Veteranenangeln" reserviert. Dieser Einladung wurde gern Folge geleistet. Da die Forellen wohl wussten, dass noch Kaffee und Kuchen auf die Herren mit der Angelrute warteten, ließen sie sich nicht mit einem Köder überlisten. Wer Kuchen hat, braucht keine Forellen. So wurde dann noch gegrillt, was aber nichts mit Fisch zu tun hatte. Den Organisatoren und Frau Diederich, die sich viel Mühe gab, den Wünschen der Herren gerecht zu werden, recht herzlichen Dank.

Fotogalerie

Anmeldung